ZKW gewinnt beim NÖ Lehrlingshackathon 2022

Die besten Apps Niederösterreichs bei Jungfachkräfte-Wettbewerb ausgezeichnet

Beim Lehrlingshackathon 2022, der am 30. Mai stattfand, präsentierten die innovativsten Nachwuchskräfte Niederösterreichs eindrucksvoll ihr digitales Know-how. In der Kategorie „Experts“ holten sich die ZKW-Lehrlinge Paul Löb und Daniel Enner mit ihrer App „Regionfood“ den Sieg. Die smarte Applikation ermöglicht Supermärkten, Landwirten und anderen Anbietern, nicht mehr benötigte Lebensmittel für geringe Kosten oder gratis zur Abholung anzubieten. Damit soll Lebensmittelverschwendung vermieden und bedürftigen Menschen geholfen werden. „Wir freuen uns besonders über den Erfolg unserer Lehrlinge. Wir suchen laufend helle Köpfe, die innovative Ideen ins Unternehmen bringen“, sagt Dr. Wilhelm Steger, CEO der ZKW Group.
Beim diesjährigen Hackathon bewiesen niederösterreichische Lehrlinge zwischen 15 und 30 Jahren in den Kategorien „Rookies“, „Professionals“ und „Experts“ ihre Fertigkeiten im Programmieren. Sie entwickelten jeweils einen App-Prototyp und bereiteten ein zweiminütiges Video für die Jury vor. Neben der „Regionfood“-App von ZKW in der Kategorie „Experts“ wurden beim Wettbewerb zwei weitere digitale Innovationen gekürt. In der Kategorie „Rookie“ setzte sich der digitale Lehrlingsausbildungs-Pass „Check4U“ von Tyco Electronics Austria durch. Bei den „Professionals“ siegte die App ÖEBB (ÖBB), mit der kaputte Geräte als Ersatzteilquelle angeboten werden können.

Überschüssige Lebensmittel weiterverwenden
Die App Regionfood von ZKW zielt auf das Thema Nachhaltigkeit und Lebensmittelverschwendung ab. „Die Idee dazu entstand aus der Tatsache, dass Supermärkte in Frankreich dazu verpflichtet sind, übergebliebenes Essen an Bedürftige zu spenden. Wir haben den Hackathon als Chance genutzt, eine App zu entwickeln, die dem Problem der Lebensmittelverschwendung entgegenwirkt“, erklärt Paul Löb, der bei ZKW eine IT-Lehre macht. Gemeinsam mit Kunststofftechnik-Lehrling Daniel Enner entwickelte er im achtstündigen Hackathon einen Prototyp der App.

Perfektes Team
Paul Löb und Daniel Enner haben sich bei der Entwicklung der App optimal ergänzt. Daniel Enner hatte bereits Vorwissen zur Programmiersprache „thunkable“. Paul Löb hat die Vermarktung der Idee übernommen und das Projekt beim Wettbewerb vorgestellt sowie das Video geschnitten. Als nächstes steht für die beiden hellen Köpfe der Bundeslehrlings-Hackathon im Herbst 2022 auf dem Programm. Dafür soll die smarte Anwendung weiter ausgebaut werden. „Wir wollen die App auf jeden Fall weiterentwickeln, denn es sollte kein Lebensmittel, das noch zum Verzehr geeignet ist, weggeworfen, sondern damit bedürftigen Menschen geholfen werden“, so Enner.

Lehre bei ZKW
Interessierte können bei der „Langen Nacht der Lehre“ von ZKW am 7. September 2022 ab 16 Uhr vor Ort freie Lehrarbeitsplätze besichtigen und sich bei den Lehrlingsausbildern informieren. Aktuell bietet der Lichtsysteme-Spezialist noch Lehrstellen für die Bereiche Konstruktion/Werkzeugbau, Kunststofftechnik, Metalltechnik/Werkzeugbautechnik und Metalltechnik/Zerspanungstechnik.

ZKW im Überblick
Die ZKW Group ist der Spezialist für innovative Premium-Lichtsysteme und Elektronik. Als Systemlieferant ist ZKW ein weltweit präsenter Partner der Automobilindustrie. Der Konzern entwickelt und produziert entsprechend seinem Motto „Bright Minds, Bright Lights.“ mit hellen Köpfen und modernsten Fertigungstechnologien komplexe Premium-Beleuchtungen und Elektronikmodule für internationale Automobilhersteller.
Zu den Top-Produkten zählen leistungsfähige und kosteneffiziente Komplett-LED-Systeme. Die ZKW Group verfügt weltweit über insgesamt zwölf Standorte, die in den Bereichen Entwicklung und Produktion intelligent vernetzt sind. Im Jahr 2021 beschäftigte der Konzern rund 10.000 MitarbeiterInnen und erwirtschaftete einen Gesamtumsatz von rund 1,07 Milliarden Euro.
Gemäß der Unternehmensvision „Wegweisende Premium-Licht- und Elektroniksysteme von ZKW für alle Mobilitätskonzepte der globalen Automobilindustrie“ ist es das primäre Ziel des Unternehmens, hochtechnologische Produkte mit höchster Qualität zu fertigen und die Entwicklung innovativer Gesamtlichtsysteme voranzutreiben.
Mit Erfindungen und Innovationen macht die ZKW-Unternehmensgruppe Kraftfahrzeuge begehrter, individueller, sicherer und energieeffizienter. Zum 360-Grad-Angebot zählen Haupt- und Nebelscheinwerfer, Rückleuchten, Blinkleuchten, Innen- und Kennzeichenleuchten sowie Elektronikmodule. Namhafte Automobilhersteller vertrauen mit ihren Marken auf die innovativen Produkte. ZKW ist stolz auf seine Kunden wie BMW (BMW, Rolls Royce), DAIMLER (MERCEDES-BENZ Cars und Trucks), FORD (Lincoln, Ford), GEELY (Volvo, Polestar, Lynk & Co; Geely), GENERAL MOTORS (Buick, Chevrolet, Cadillac), Hyundai (Kia), JLR (Jaguar, Land Rover), Stellantis (Opel, Citroen), RENAULT/NISSAN (Infiniti, Alpine), VGTT (Volvo Trucks, MACK) und VW (Audi, Porsche, Skoda, Lamborghini, MAN, VW, Seat). Mit intelligenten Lichtsystemen und innovativem Styling prägt ZKW das Aussehen und den Charakter von Fahrzeugen weltweit.

Pressekontakt:
ZKW Group GmbH
Sandra Simeonidis-Huber
Group Communication
Tel: +43 7416 505 2051
sandra.simeonidis-huber@zkw-group.com
www.zkw-group.com

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Press’n’Relations Austria GmbH
Georg Dutzi
Lange Gasse 65/16 – 1080 Wien
Tel.: +43 1 907 61 48 –10
gd@press-n-relations.at
www.press-n-relations.at